Neue DOMA Projekte starten in der Südpfalz

Wir starten mit zwei interessanten Projekten in den Frühling:

Unser gesamtes Leistungsspektrum ist in Rülzheim gefordert! Hier beginnen wir mit umfangreichen Abrissarbeiten, bevor der Altbestand energetisch saniert wird. Zeitgleich wird im Hof ein Neubau errichtet. Insgesamt entstehen vier Wohneinheiten. Die Planungen sind weitgehend abgeschlossen. Der Bagger rollt seit heute.

Istzustand

Visualisierung

Visualisierung

Bereits begonnen haben wir mit einer Sanierung und Erweiterung in Herxheimweyher. Die Vorbereitungen und Abrissarbeiten sind fast abgeschlossen. Das Gebäude wird in Holzrahmenbauweise aufgestockt und es entstehen zwei Vollgeschosse mit einer Wohnflächenerweiterung von ca. 120m². Voraussetzung für den Start, mit Abnahme des Daches und anschließendem Wiederaufbau durch den Zimmermann, ist ein regenfreies Zeitfenster von ein paar Tagen. Daher würden wir uns über einen schönen, sonnigen Frühling 2017 freuen.

Istzustand

Istzustand

Visualisierung

Visualisierung

Mit sonnigen Grüßen aus Speyer…

Beginn der Sanierung in Neuburg

Da musste nun alles ziemlich schnell gehen!

Es hat ein bisschen gedauert bis wir mit dem Zweifamilienhaus in Neuburg in die Realisationsphase starten konnten. Wir mussten eine Schönwetterperiode abwarten, um das Dach abzunehmen und wieder neu aufzubauen. Als ersten Eindruck hier der Zwischenstand der letzten drei Tage:

Maßgeblich beteiligt am Erfolg der Aktion war neben dem Wetter die detaillierte Planung der Abläufe sowie das effektive Zusammenarbeiten aller beteiligten Handwerker vor Ort. Da das Erdgeschoss weiter bewohnt wurde, war Eile geboten, um die Regendichtigkeit zeitnah wieder herzustellen. Am Montag wurden die alten Ziegeln und das Gebälk entfernt. Neben der energetischen Sanierung erhält das Dach im Osten eine großzügige, neue Gaube. Um die Lasten des neuen Daches abzutragen, wurden zwei Stahlträger à 5,30m Länge just in time am Dienstag angeliefert und mit Hilfe eines Kranes an Ort und Stelle gebracht. Gleichzeitig wurde auch das Holz für den neuen Dachstuhl nach oben transportiert. Gestern zeigte sich bereits der neue Dachstuhl, der in den kommenden Tagen gedeckt wird.

Nach und nach können nun die übrigen Arbeiten beginnen. Besonders im Innenbereich gibt es noch eingiges zu tun. Auch neue Fenster befinden sich derzeit in der Produktion und zusammen mit dem neuen Wärmedämmverbundsystem, neuer Anlagentechnik und dem Dach werden excellente Energiewerte erreicht. Im Oktober kann sich das Objekt „Energieeffizienzhaus 115“ nennen – wir werden dann wieder berichten.

Mit eigenen Kräften bauen

Die Errichtung eines Bauwerks erfordert eine Menge Know-how. Da kann der Traum vom eigenen Haus schnell zum Albtraum werden, wenn man nicht von Anfang an richtig vorgeht. Auch selbst mit anzupacken, kann sich auszahlen.

Für etwa die Hälfte unserer Bauherren bauen oder modernisieren wir ein Haus vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung aus einer Hand. Das heißt, dass neben der Planung auch die gesamte Ausführung angefangen von den Erdarbeiten bis zum Maler durch uns organisiert und koordiniert wird. Unsere Kunden ziehen nur noch ein. Die andere Hälfte baut mit Eigenleistung und führt Teilbereiche selbst aus. Trockenbauarbeiten, Bodenbeläge und Maler- und Tapezierarbeiten sind beliebte Arbeiten, die mit etwas handwerklichem Geschick das Baukonto freundlich aussehen lassen. Im Sanierungsbereich können zusätzlich lohnintensive Arbeiten wie das Entfernen von alten Tapeten und Fliesen selbst ausgeführt werden.

Mit einem sogenannten Ausbauhaus kann noch mehr gespart werden; es erfordert allerdings viel Zeit und Geschick. In Speyer bauen wir gerade ein kleines Einfamilienhaus als Ausbauhaus. Nach sorgfältiger Planung, Beratung und Betreuung werden wir in Kürze unsere Arbeiten beenden.

Das Dach wird gerade in Eigenleistung gedeckt, da der Sohn der Familie den Beruf des Dachdeckers erlernt. Nächste Woche kommen die Fenster, danach sind noch die Bereiche Elektro, Heizung und Sanitärinstallationen, Innenputz und Estrich fertig zu stellen. Den Innenausbau, das Wärmedämmverbundsystem mit Außenputz und die Außenanlagen wird die Familie dann in Eigenleistung erbringen.

An den richtigen Stellen eingesetzt,  lohnt sich die Eigenleistung. Die eigenen Fähigkeiten sollten allerdings nicht überschätzt werden. Hier gilt es abzuwägen und im Zweifel sollte man sich doch für den Handwerker entscheiden.

Unsere Partnerbetriebe sind Profis und verstehen Ihr Handwerk bis ins kleinste Detail. Trotzdem ist ein systematisches Überwachen und Koordinieren aller Arbeiten auf der Baustelle durch den Bauleiter unverzichtbar. Bevor der Bau eines Hauses beginnen kann, ist im Vorfeld allerhand zu tun, denn  „alles Praktische beginnt in der Theorie“. So beschreibt unser Architekt und Geschäftsführer Dipl. Ing. Bernd Dollt die praxistaugliche Planung: „In der Planung arbeiten Architekten und Bauherren gemeinsam am Gesamtkonzept Eigenheim. Wichtig ist, dass alle Wünsche umgesetzt werden können und dabei die Kosten im Auge behalten werden. Eine Kostenschätzung, wie sie der freie Architekt anbietet, hat mit der Realität oft wenig zu tun. Daher kalkulieren wir einen garantiert festen Preis für jedes individuelle Objekt und übernehmen auch die Verantwortung und die Gewährleistung für den Hausbau. Voraussetzung dafür ist, Sie vertrauen auf Spezialisten, die seit 32 Jahren Ihre Kunden kompetent in die eigenen vier Wände bringen.“

Dann wird der Haustraum zum Traumhaus ohne Albtraum. Und daran arbeiten wir mit Freude jeden Tag und staunen oft noch selbst, wie sich aus ersten zaghaften Ideen tolle Bauwerke entwickeln, egal ob mit oder ohne Eigenleistung.

Individuell, schnell und flexibel

Der Frühling beginnt und unsere Baustellen laufen auf Hochtouren. Die Kälte zu Beginn des Jahres hat kleine Verzögerungen mit sich gebracht, aber insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Fortschritt. In Kürze werden wir zwei neue Häuser an unsere Bauherren in Geinsheim und Ruppertsberg übergeben. In Rülzheim können unsere Bauherren dank guter Planung bereits zwei Monate vor dem eigentlichen Fertigstellungstermin in ihr Haus ziehen. Das spart der Familie zwei Monatsmieten.

Detaillierte Bauzeitenpläne sind hierfür erforderlich.  Speziell bei den Altbausanierungen ist Flexibilität und Individualität gefragt. Fünf Sanierungen laufen derzeit parallel in Wachenheim, Hambach, Landau, Neuburg und Speyer. Dieses Bild wurde gestern auf unserer Baustelle in Landau-Wollmesheim aufgenommen. Die derzeitige Schön-Wetter-Periode musste genutzt werden. Nach der Abdeckung des alten Daches transportierte man bereits die Dämm- und Trockenbaumaterialien ins Dachgeschoss. Mühsames Hochtragen entfällt und spart enorm viel Zeit. Außen wird die Regendichtigkeit schnell wieder hergestellt und die Aufsparrendämmung aufgebracht.  Innen beginnt dann das Aufbringen der Zwischensparrendämmung und der Dachausbau. Neue Elektrik, eine Pelletsheizung und neue Fenster, ein Wärmedämmverbundsystem,  Fliesenarbeiten sowie Schleifarbeiten der alten Holztreppe gehören zum Leistungsumfang.

Wenn der Frühling endet kann dieses Haus, gebaut 1952 und 2012 zum Energieeffizienzhaus 85! saniert,  an unsere Bauherren übergeben werden. Gefördert von der KFW-Bank und  25% besser als die aktuellen Vorschriften zum Erreichen des Neubaustandards, gemäß der aktuellen Energieeinsparverordnung. Der Sommer kann kommen!

 

IMMOBILIENTAGE IN MANNHEIM AM 26. und 27. November 2011

Rosengarten Am letzten Novemberwochenende sind wir auf den Immobilientagen im Mannheimer Rosengarten am Stand Nr. 8 vertreten und freuen uns über interessiertes Publikum, das wir an diesen Tagen rund um den Bau beraten dürfen. Wir präsentieren unser gesamtes Leistungsspektrum in den Bereichen Planung, Neubau und schwerpunktmäßig der Altbausanierung.

Als besonderes Bonbon bieten wir an diesen beiden Tagen die Erstberatung vor Ort im Sanierungsobjekt mit einem erfahrenen Architekten und Energieberater zum halben Preis an. Sichern Sie sich den Beratungsgutschein an unserem Stand. Freikarten für den Messeeintritt erhalten Sie bei uns. Rufen Sie uns an 0623264610.

  • Immobilientage Mannheim
  • 26.November 2011 (10-17 Uhr)
  • 27. November 2011 (11-17 Uhr)
  • Congress Center (Rosengarten Mannheim)